18.05.2019 (12:01 - 18:00) – Winzermesse Mai 2019

Die Winzer auf ihren Weingütern besuchen ist eine hervorragende Art, um den Wein besser zu verstehen. Allerdings ist das oft sehr aufwändig. Daher bieten wir Ihnen in der Weinrebe die Möglichkeit, die Weine und die Charaktere dahinter zu erleben. Alle vorgestellten Weine der teilnehmenden Weingüter sind an diesem Tag 10% günstiger und der Eintritt ist frei.
Die teilnehmenden Weingüter:

Weingut Christian Bamberger, Bad Sobernheim, Nahe
Christian Bamberger ist Querdenker, geht ungewöhnliche Wege und ist immer gut für neue Ideen. Dabei nutzt er aber die Besonderheiten der Weinberge seiner Heimat an der Nahe.
Die Nahe fließt vom Saarland 120 Kilometer am nördlichen Pfälzer Wald und am Hunsrück entlang, bis sie bei Bingen in den Rhein mündet. Durch das nahezu mediterrane Klima und die unglaubliche Vielfalt und die andauernden Wechsel der Böden und Gesteinsformen, bildet das Nahetal eine außergewöhnliches Terroir für den Weinanbau. Auf dieser Klaviatur spielt Christian Bamberger virtuos wie ein Jazzpianist, der seine Affinität zum Freejazz nicht verleugnen will. Wir sehen und schmecken es in seinen Weinen: Merlot interpretiert er als Weißwein, aus drei Cabernets komponiert er einen jazzigen Rosé und den internationalen Sauvignon verbindet er gekonnt mit der heimischen Scheurebe, dem Bacchus und Silvaner.

Weingut Meßmer, Burrweiler, Pfalz
Die sehr warmen klimatischen Bedingungen und ein gewisses südländisches Flair prägen die Landschaft und den fröhlichen Charakter der Pfälzer. Schon die Römer erkannten die vorteilhaften Bedingungen, als sie hier die ersten Reben in die Erde pflanzten. In dieser wunderschönen Landschaft, wo die Edelkastanien und sogar Feigen, Zitronen und Kiwis reifen, ist auch das Weingut Meßmer zuhause. Nicht gegen die Natur, sondern mit der Natur! Die Meßmers legen größten Wert auf die Pflege ihrer Böden und Reben. Organische Düngung und schonendste Bodenbearbeitung verhelfen den Böden zu hohen Humuswerten und halten sie gesund und lebendig. Die naturnahe, umweltschonende Bewirtschaftung ist hier die Grundlage dafür, reintönige Weine mit höchster Qualität zu erzeugen. Highlights des Weingutes sind unter anderem die Rieslinge aus unterschiedlichen Unterböden wie Schiefer, Granit und Buntsandstein. Mit viel Erfolg baut Gregor Meßmer auch dichte und intensive Rotweine aus, die zum Teil im klassischen Holzfass und in Barriquefässern gereift werden.

Weingut Raddeck, Nierstein, Rheinhessen
Die Familie Raddeck hat immer wieder aufs Neue den Mut zur Veränderung gehabt und so schon in der Vergangenheit ein solides Fundament für eine stetige Weiterentwicklung des Weingutes gelegt. Da war der Weg zum ökologischen Anbau nur logisch und vor Allem auch ein wichtiger Schritt, die Qualität und die Typizität der Weine noch weiter zu verbessern. Die Weine der Raddecks präsentieren sich mit einer großen Balance. Stefan Raddeck und sein gesamtes Team legen ein große Leidenschaft an den Tag, die sich in der hohen Güte der Weine widerspiegelt.
Im berühmten „Roten Hang“ in Nierstein - einer besonderen Boden- und Weinbergsformation aus sehr eisenhaltigem und mineralischen Untergrund - bewirtschaften die Raddecks einige Hektar. Auch aus einer der besten Lagen Rheinhessens, dem Pettenthal, keltert Stefan einen exzellenten Wein.

Weingut Schwarzböck, Weinviertel, Österreich
Nördlich von Wien, im „Eck“ an den Grenzen zu Tschechien und der Slowakei, liegt das Weinviertel. Hier betreibt das Winzerehepaar Rudolf und Anita Schwarzböck seit 2003 sehr engagiert und voller Herzblut ihr Weingut. Sie gelten als ein erfolgreiches Team, das vor allem im Ort Hagenbrunn den Großteil ihre Weinbergslagen hat. Trotz der unmittelbaren Nähe zur Großstadt bezaubert der Ort durch seinen Charme und seine Ursprünglichkeit. Anita und Rudolf konzentrieren sich auf heimische Rebsorten, die ihre Sortentypizität hier ideal entfalten können. Besonders Grüner Veltliner, Riesling und Zweigelt reifen unter den günstigen Bedingungen der Region Bisamberg zu herrlichen, ausdrucksstarken und eleganten Weinen heran. Die beiden jungen Winzer haben sich voll und ganz dem Qualitätsgedanken verschrieben und setzen das konsequent um: Einerseits durch naturnahen, terroirgeprägten Weinbau und andererseits durch eine perfekte Kellerausstattung, die eine schonende Weinbereitung ermöglicht.

Laurent Miquel, Languedoc, Frankreich
Laurent Miquel hat an Hochschulen in der Nähe von Paris und in Leeds in England studiert und ist als Maschinenbauingenieur eigentlich auf Qualitätskontrolle spezialisiert. Er wurde in Saint-Chinian im Languedoc geboren, einer Gegend in der nahezu jede Familie ein oder zwei Wein-berge besitzt und bearbeitet. Seiner Familie gehört das Weingut Château Cazal-Viel seit der französischen Revolution und es gilt als einer der führenden Erzeuger von Syrah im Languedoc. Die zum Teil extrem steinigen und gut drainierten Böden auf den Hügeln über dem Fluß Orb eignen sich hervorragend für die Syrah-Rebe. In Montpellier hat Laurent später dann  Önologie studiert und sich 1996 mit seinem eigenen Betrieb etabliert, um einerseits moderne und zugängliche, aber auch kraftvolle und saftig- fruchtbetonte Weine zu machen.



Samstag, 18. Mai, 12:00 - 18:00, Weinrebe Marburg, Frauenbergstraße 22,
Eintritt frei -
ohne Anmeldung.